unter GWA verstehen wir

Gemeinwesenarbeit bedeutet aktivierende Arbeit statt einseitig helfender und betreuender Arbeit.
Sie ist auf die Veränderung von Verhältnissen gerichtet, nicht auf die „Verbesserung“ von Menschen. Damit ist Gemeinwesenarbeit ein Ansatz, der nicht auf den Einzelfall zielt, sondern auf den sozialen Raum.

Gemeinwesenarbeit ist eine professionelle Tätigkeit mit dem Ziel, die Lebensbedingungen benachteiligter Bevölkerungsgruppen, unter der Anwendung spezifischer Verfahren und Techniken, gemeinsam mit ihnen nachhaltig zu verbessern.

Gemeinwesenarbeit verknüpft auf Grund der Problemzusammenhänge soziale Ziele mit ökonomischen, räumlichen, baulichen, ökologischen, politischen, rechtlichen und kulturellen Zielen.

Google+